Modemessen im August die größten seit fünf Jahren

Die meisten Ausstellerfirmen seit zehn Messeauflagen, zwei Hallen gefüllt mit aktuellen Modetrends und Neuheiten für den kommenden Frühling und Sommer, Kollektionen von 666 Labels, attraktive Modenschauen und interessante Rahmenveranstaltungen. So gestalten sich die 48. internationalen Modemessen STYL und KABO, die am Samstag, dem 27. August auf dem Brünner Messegelände beginnen und von interessierten Händlern bis Montag, den 29. August besucht werden können. Nahezu siebzig Aussteller werden ihre Kollektionen überhaupt zum ersten Mal in Brünn vorstellen, und an rein tschechischen Herstellern, deren Waren bei den Kunden immer stärker gefragt sind, werden mehr als sieben Dutzend anwesend sein.

 

Die meisten Ausstellerfirmen seit zehn Messeauflagen, zwei Hallen gefüllt mit aktuellen Modetrends und Neuheiten für den kommenden Frühling und Sommer, Kollektionen von 666 Labels, attraktive Modenschauen und interessante Rahmenveranstaltungen. So gestalten sich die 48. internationalen Modemessen STYL und KABO, die am Samstag, dem 27. August auf dem Brünner Messegelände beginnen und von interessierten Händlern bis Montag, den 29. August besucht werden können. Nahezu siebzig Aussteller werden ihre Kollektionen überhaupt zum ersten Mal in Brünn vorstellen, und an rein tschechischen Herstellern, deren Waren bei den Kunden immer stärker gefragt sind, werden mehr als sieben Dutzend anwesend sein.  


Die Modemesse STYL belegt traditionell die größte Messehalle P, wo Aussteller aus 14 Ländern insgesamt 411 Kollektionen mit Damen-, Herren- und Kinderkonfektion, Freizeitmode, Wäsche, Accessoires und Modeschmuck anbieten. Die Tschechische Republik ist mit der Rekordzahl von 66 heimischen Herstellern vertreten, der eindeutig stärksten Präsenz tschechischer Produktion dieser Branche. Nicht fehlen dürfen Firmen wie Anita Moravia, Donet, Doppler CZ, H & D, Karpet, Modela, Moděva oder Pleas, während kleinere alternative Hersteller mit unabhängiger Mode sich in der Fresh Zone vorstellen.

Erfrischende Mode mit südländischem Temperament versprechen die griechischen Marken Depolo, Haris Cotton und Vamp. Zu den Messeneulingen gehören auch das deutsche Label Gattina, das sich seit bereits 40 Jahren auf luxuriöse Damenwäsche aus Seide spezialisiert, oder Devergo Jeans, ein ursprünglich italienisches und jetzt in Ungarn ansässiges Label für junge Mode und Jeansfashion. Eine weitere äußerst interessante Premiere ist der Stand des deutschen Labels Calao, spezialisiert auf Bademode, die sich erfolgreich in zahlreichen europäischen Ländern und auch in den USA verkauft. Die Weltmarke Guess für luxuriöse Damen- und Herrenwäsche sowie Bademode wird in Brünn erstmals von der slowakischen Firma Mercato d´Italia vorgestellt, und Aufmerksamkeit verdient gewiss auch die Premiere des polnischen Wäsche- und Bademodenlabels Anabel Arto. Mehrere Firmen werden sich mit Stoffen und Kurzwaren vorstellen, so zum Beispiel die slowakische Firma Floraprint mit digital bedruckter Meterware oder die seit 25 aktive polnische Firma Midar, die ein breites Spektrum an Produkten und Leistungen anbietet, von gewebten Etiketts über Stickereien bis hin zu Siebdruck. Ihren Weg auf europäische Märkte suchen auf de STYL auch chinesische Hersteller, zum Beispiel Jinjiang Haoshou Garments oder Quanzhou Xiamei Fiber mit Anzug- und Kostümstoffen sowie Futter- und Einlagegeweben, oder die Changle Jialun Textile Industry mit Garnen und weiteren Materialien.

Viermal täglich gehört der Laufsteg in Halle P den interessantesten Stücken der Ausstellerkollektionen, vorgeführt von schönen Models, Die Orderschauen STYL SHOW beginnen täglich um 10:30 und 13:30 Uhr. Jeweils um 11:30 Uhr können sich die Messebesucher auf die LINGERIE SHOW mit Unter- und Nachtwäsche sowie Strumpfaren freuen, gefolgt von der BEACHWEAR SHOW um 11:45 Uhr, die Bade- und Strandmode sowie Accessoires vorstellt. Am Montag, dem 29. August knüpft thematisch wie zeitlich die diesjährige Neuheit an – ein Seminar, das sich mit Trends bei Wäsche, Bademoden und Accessoires befasst. Das Wort hat hier Hr. Martin Kárych von der Gesellschaft ALTRA, der Händlern und Herstellern neue Trends für die nächsten Saisonen vorstellen wird.

Außerdem ist erneut eine Sonderschau auf dem Laufsteg in Halle P vorgesehen, diesmal unter der Bezeichnung LUXURY MATERIALS, bei der vier interessante Kollektionen durch das gemeinsame Thema hochwertige Stoffe verbunden werden. Ihre Werke präsentiert die tschechische Nachwuchsdesignerin Mirka Horká, Siegerin des Wettbewerbs TOP STYL DESIGNER 2011, die sich als eine von wenigen tschechischen Modeschöpferinnen ausschließlich mit Herrenmode befasst und als einzige tschechische Designerin mit ihrer Herrenkollektion für die diesjährige Prestigeauszeichnung International Woolmark Prize nominiert wurde. Die sprichwörtliche Kirsche auf der Torte bilden dann die tschechische Premiere der neuesten Kollektionen der Labels ELLIE SAAB – direkt vom Salon des Modeschöpfers im Libanon zur Verfügung gestellte Haute Couture, Abendmode von OSCAR DE LA RENTA und die Damenkollektion von ROBERTO CAVALLI. Die Modenschau LUXURY MATERIALS beginnt am Sonntag, dem 28. August um 18 Uhr, moderiert wird sie von Iva Kubelková.

Die benachbarte Messehalle F gehört der Schuhmesse KABO mit den neuesten Trends des Schuh- und Lederwarendesigns. Diese größte Orderschau der Branche kann erneut alle traditionell präsenten Firmen und Marken willkommen heißen, zum Beispiel Ara Shoes, Arteddy, Caprice, Gabor, Josef Seibel, Romika, Gerry Weber, Doca, Hujo, JG Shoes, Lanson, Marco Tozzi, Rieker, Salamander, Sendi Design, Unidax, V + J obuv, Tamaris, Verde, Volum Bags u.v.a. Interessante Premieren sind das italienische Label Inblu mit trendigen Damen-, Herren- und Kinderschuhen, die Damensandalen und Handtaschen von Bruni Diamonds oder die gesunden und stilvollen Kinderschuhe von Pediped, einer der populärsten Marken auf dem amerikanischen Markt. Erstmals stellt sich die junge tschechische Firma Spanish Shoes vor, die sich auf hochwertige Damen- und Herrenschuhe der spanischen Marken Slowwalk, Vaquetillas, Roobin´s und Coronel Tapiocca spezialisiert. Zu den Neuen auf der Schuhmesse gehören auch zwei deutsche Traditionsmarken – Gesundheitsschuhe Birkenstock und die äußerst bekannte Peter Kaiser. Insgesamt stellen sich 100 Aussteller aus 10 Ländern vor, darunter 17 tschechische Hersteller, die Kollektionen und Modelle von 255 Marken präsentieren. Die Rahmenausstellung KABO FORUM in der Relax Zone zeigt den Messebesuchern Werke von Fachschülern, die die tschechische Schuhmachertradition in den kommenden Jahren fortführen werden.

Hochwertige tschechische Hersteller und originelles tschechisches Design wird auch das Rahmenprogramm der KABO ins Rampenlicht stellen. Am Samstag werden feierlich die Gütesiegel "Tschechische Qualität" und "Giraffe – gesundheitlich unbedenkliche Kinderschuhe" verliehen, und am Sonntag findet auf dem Laufsteg in Halle P die Bekanntgabe der Ergebnisse des 10. Wettbewerbs für junge Schuh- und Lederwarendesigner um dem Preis der Jan-Pivečka-Stiftung statt.

Nicht nur Schuhhändlern ist das Messeseminar zum ständig populärer werdenden Barfuß-Trend bestimmt, der am Sonntag ab 13 Uhr von Orthopädie- und Fußpflegespezialisten erläutert werden wird.

Bedeutender Mehrwert der Modemessen ist erneut ein Trendseminar mit einem renommierten ausländischen Referenten, das einzige in der Tschechischen Republik. Händler und weitere Mode-Interessierte sind in Halle P geladen, wo am Samstag, dem 27. August ab 14 Uhr alle Details der letzten Trends bei Damen- und Herrenbekleidung, Accessoires und Schuhen vorgestellt werden, begleitet von Analysen der Stile, Formen, Farben und Stoffe, die in der nächsten Saison den Markt antreiben werden. Zugleich erfahren die Händler, was heutzutage bei Verbrauchern als Kaufimpuls funktioniert und wohin sich der Einzelhandel entwickelt. Sprechen wird erneut die vielseitige niederländische Expertin für Textilien und Mode Ellen Haeser, die sich seit mehr als dreißig Jahren in der Modewelt bewegt. Neuheit dieser Messeauflage ist, dass das Seminar erstmals von einer kommentierten Modenschau mit trendigen Outfits direkt aus den Ausstellerkollektionen begleitet wird.  Das Seminar wird simultan ins Tschechische übersetzt, und am Ende wird Raum für Zuschauerfragen geboten.

Die Orientierung in den einzelnen Messehallen wird allen Messebesuchern die traditionelle Firmen- und Markenkarte erleichtern, die an den Eingängen zum Messegelände oder an den Tageskassen erhältlich ist. Zutritt zu den Modemessen ist nur aufgrund einer obligaten Registrierung oder Vorab-Registrierung gestattet.  Die Messen sind in den Hallen P und F im westlichen Teil des Messegeländes platziert, das die Messebesucher durch den Haupteingang oder die Eingänge bei Halle E oder Halle P erreichen können. Zum bequemen Überqueren des Messegeländes stehen KOSTENLOSE STYL-KABO-Busse zur Verfügung, die in kurzen Zeitabständen vom Haupteingang und der Halle E zu den Hallen P und F und zurück verkehren. Die Haltestellen sind deutlich gekennzeichnet und nicht zu übersehen. Die STYL-KABO-Busse können auch jene Besucher nutzen, die mit ihrem Wagen zur Messe kommen und diesen im Parkhaus EXPOPARKING direkt am Tor 4 gegenüber der Halle E abstellen. Ferner steht den Messebesuchern ein Großparkplatz bei Halle P zur Verfügung (Zufahrt durch Tor 8 oder 9).