Dreitägiger Mode-Marathon gestartet

Heute früh gingen in Brünn die Messen STYL und KABO an den Start. Von Samstag bis Montag werden sie die Hallen P und F des Brünner Messegeländes füllen, in denen Geschäftsgespräche der Händler von Vorträgen und Modenschauen begleitet werden.

 

Heute früh gingen in Brünn die Messen STYL und KABO an den Start. Von Samstag bis Montag werden sie die Hallen P und F des Brünner Messegeländes füllen, in denen Geschäftsgespräche der Händler von Vorträgen und Modenschauen begleitet werden. Erste an der Reihe war am Vormittag die Damen- und Herrenmodenschau STYL SHOW, bei der sich in der Halle P die Firmen und Marken TRAMONTANA, MODĚVA, SOCCX, DOMENICA BENSO, CAMP DAVID, DIANE LAURY und C´EST BEAU LA VIE vorstellten.

Auf dem Messelaufsteg dominierte Damenmode für Herbst-Winter 2016, ausgerichtet auf die moderne Frau, die jugendlich ist, arbeitet, aktiv ihre Freizeit gestaltet, in die Gesellschaft geht und bei all dem gut, feminin, elegant, professionell aussehen und sich in Straßen- wie Arbeitskleidung wohl fühlen möchte. Gerade diesen Anforderungen wurden die einzelnen Kollektionen gerecht, die Hosen, Blusen, Sakkos, Kostüme und Gesellschaftskleider für verschiedene Anlässe kombinierten, ergänzt durch Pullover, Westen, Jacken oder Plaids. Damen- und Herrenmäntel, Paletots oder Pelerinen, manchmal mit Pelz verziert, wurden vom tschechischen Hersteller MODĚVA vorgeführt, der seine reinen Modelle dieses Jahr um neue Schnitte, Verschlussvarianten sowie leicht glitzernde Applikationen und Farben ergänzte, wobei zum traditionellen Schwarz und Weiß auch Hellblau hinzukam.  Auf Herrenmode konzentriert sich das Label CAMP DAVID und beweist, dass auch Männer keine Angst vor Farben wir Rot oder Sattgrün haben müssen, ob nun bei Pullovern, Steppjacken oder Parkas.

Währen sich die Halle P heute dank Damen- und Herrenmode, Unter- und Nachtwäsche sowie  Strumpfwaren mit Leben füllte, wurde die Halle F von Schuhen, Handtaschen und weiteren Accessoires belebt. Zu sehen waren hier auch Werke von Fachschülern der Kunstgewerbeschule Uherské Hradiště  und Studenten vom Atelier für Schuhdesign der Fakultät für multimediale Kommunikation bei der Tomáš-Baťa-Universität Zlín, die im Rahmen des KABO FORUMS ich Schaffen präsentierten.