Ein Vierteljahrhundert Modemessen STYL und KABO

 

Premieren von Kollektionen für die kommende Saison, Trends vermittelt von Modeexperten, B2B-Gespräche und exklusive Modenschauen. Das sind die Modemessen STYL und KABO, die bereits seit 25 Jahren der Modebranche dienen, und das sogar zweimal jährlich. Die Hauptrolle wird im Februar Mode für die Herbst-Winter-Saison 2018/2019 spielen, und erstmals werden auch Modebloggerinnen aktiv eingebunden.


Die Geschichte der Modemessen STYL und KABO begann vor einem Vierteljahrhundert. Auf dem schönen funktionalistischen Messegelände in Brünn wurde damals die erste Auflage dieser Messen veranstaltet, die ausschließlich Textilien, Schuhen, Lederwaren und Schmuck gewidmet waren. Auf dem tschechischen Markt war dies eine Neuheit, die der stärkenden Nachfrage nach einem im Wechsel der Modesaisons zweimal jährlich stattfindenden Ordertreffpunkt entgegenkam. Die Idee bewährte sich und funktioniert bereits 25 Jahre lang. Auf der letzten 50. Jubiläumsmesse wurden Kollektionen von 780 Labels präsentiert und von rund fünftausend Fachbesuchern besichtigt.

Die 51. Modemessen STYL und KABO finden vom 17. bis 19. Februar statt. Modehändler können neue Kollektionen für den nächsten Herbst und Winter begutachten und nicht nur zu traditionellen Teilnehmern, sondern auch zahlreichen Neulingen Kontakt aufnehmen. Auf der STYL ist das zum Beispiel die luxuriöse Haus-, Bade-, Strand- und Freizeitmode der Marke Plantier, und zum ersten Mal werden sich auch zwei deutsche Modeschöpferinnen mit eigenen Labels vorstellen, genauso wie zwei griechische Labels mit Wäsche, Bademode und Hausbekleidung: Pink Label a Pen.ky. Die italienische Firma Emme Evolution bringt eine Kollektion der Marke Pregio Couture nach Brünn, die elegante und funktionelle Oberbekleidung für Damen präsentiert – Parkas und Windjacken. Aus Serbien kommt Jeansmode von Conto Bene Jeans, aus Polen unter anderem Damenmode von Dunka oder die Herrenkonfektion Folstop. Bereichert wird das Angebot auch durch mehrere Textil- und Bekleidungsanbieter aus Indien und Pakistan.

Erstmals kommen manche kleinere tschechische Hersteller auf die Modemessen. Hinter der Marke Carri BOOm verbirgt sich bequem geschnittene Jugendmode – T-Shirts, Kleider, Sweatshirts und Röcke aus Baumwolle mit Elastan. Die Firma DivaModa stellt eine Kollektion des extravaganten Damenlabels Mexton vor. Kratochvil Styl steht für Damenkonfektion originellen Designs, und die Firma Angra CZ bringt Kopfbedeckungen nach Brünn. Nicht fehlen dürfen auch Zulieferer für Finalhersteller. Die Firma CNM textil kommt mit Inkjet-Druck auf natürliche Materialien – Baumwolle und Leinen, und ihre Messepremiere wird die Gesellschaft Stick feiern, eine der größten Stickereifirmen in der Slowakei mit eigenem Programmierstudio.

Auch die KABO erweitert ihr traditionelles Angebot um neue Marken. Aus Griechenland kann man sich auf Schuhe S.Pietro und aus Pakistan auf drei Firmen mit Lederwaren, Gürteln und Handschuhen freuen. Zum ersten Mal wird die tschechische Gesellschaft Medico prevent ausstellen, die sich auf bequemes Schuhwerk und Gesundheitsschuhe konzentriert: BF sind Lederpantoffeln für die ganze Familie mit einer speziellen Technologie für weicheren Tritt, Szamos ist eine ungarische Traditionsmarke hochwertiger Kinderschuhe, Medico sind Gesundheitsschuhe für Kinder, unter der Marke Trek findet man russisches, komplett aus Leder gefertigtes Outdoorschuhwerk für anspruchsvolle Bedingungen, und Klartex-Schuhe sind fürs alltägliche Tragen bestimmt. Im Segment Handtaschen, Taschen und Rucksäcke bestechen die verspielte Kollektion der Marke Sammao und das Angebot von Lilió mit floralen Motiven.

Im Rahmenprogramm sollte man zwei Neuheiten nicht übersehen: Die erste ist die aus zwei Teilen bestehende Bloggers & Designers Show. Der erste Block präsentiert Modetrends für die kommende Saison aus dem Blickwinkel von Modebloggerinnen, die trendige Teile direkt aus den Ausstellerkollektionen auswählen werden. Im zweiten Teil kann man sich auf Autorenkollektionen tschechischer und internationaler Modedesigner freuen. Die Sonderschau am Sonntag, dem 18. 2. ab 18 Uhr ist auch dem breiten Publikum bestimmt. Außerdem werden natürlich die traditionellen Oderschauen vorbereitet, bei denen sowohl Damen- und Herrenmode als auch Wäschekollektionen präsentiert werden.

Die zweite Neuheit ist das Beratungszentrum STYL in Halle P neben dem Stand der Vereinigungen ATOK und SOTEX, also direkt an der „Hauptstraße“.  Am Samstag und Sonntag können sowohl Messebesucher als auch Aussteller hier von Fachleuten Antworten auf Fragen zu verschiedenen Themen erhalten: korrekte Kennzeichnung der Materialzusammensetzung gemäß Verordnung 1007 (Bambus, Lycra, Coolmax), alles zu Pflegesymbolen, Größensortiment von Bekleidung und entsprechende Kennzeichnung gemäß neuer EN, Reklamationen aus Sicht von Herstellern/Händlern/Sachverständigen (samt  Rechtslage und praktischen Problemen), und nicht zuletzt Fragen zum Thema Verbraucherschutz.

Welcher Händler wüsste nicht gerne, was für Farben nächste Saison getragen werden und was zum Verkaufshit wird? Schlüssel zu den neuesten Trends bei Damenwäsche ist der Vortrag mit Modenschau  „Damenwäsche:  Was frau trägt und was frau tragen sollte...“, der am Samstag, dem 17. Februar unmittelbar an die LINGERIE Show anknüpft. Martin Kárych von der Firma ALTRA demonstriert an praktischen Beispielen aktuelle Schnitte und stellt sie vorgeführten Modellen gegenüber. Trends der Damen- und Herrenmode wird das traditionelle Seminar der niederländischen Modeschöpferin Ellen Haeser  präsentieren, natürlich auch in Verbindung mit einer Modenschau, und das am selben Tag ab 14 Uhr direkt auf dem Laufsteg in Halle P und erneut als einziges Trendseminar in der Tschechischen Republik, das in Zusammenarbeit mit einer renommierten ausländischen Fachkraft veranstaltet wird.

Datum: 25.01.2018 14:00:00